Drucken

Größentabelle/Strickmaschine

Anleitungen stricken, Größentabelle Anleitung Größentabelle/Strickmaschine Größentabelle Socken

  1. Wickelanschlag mit Kontrastgarn Silver Reed SK280, DRP60N

  2. Anleitung Socken stricken auf der Empisal Silver Reed SK280, DRP60N

  3. Fußspitze stricken je nach Größe die Abnahmen stricken.

 

 

 

AU9420-1

 

 

 

1. Wickelanschlag mit Kontrastgarn Silver Reed SK280, DRP60N

 

Wickelanschlag mit Kontrastgarn und Abhäkeln

Der Wickelanschlag mit Kontrastgarn erleichtert bei rechts Gestrick den Anfang und die Befestigung der Beschwerer.

Für Socken (Bündchen)  links, rechts Gestrick wird kein Kontrast genommen.

Der Wickelanschlag wird direkt begonnen. Strickschloss steht rechts. So wie es auf dem 2. Bild beschrieben ist. Beim rechts, links auf keinen Fall den Kamm vergessen einzusetzen. Ansonsten fallen alle Maschen wieder runter.

Wickelanschlag_mit_Kontrast_garn_Strickmaschine_8

Wickelanschlag mit Kontrastgarn
Es wird mit einem Kontrastfaden begonngen und ca. 10 Reihen gestrickt.
Danach 1 Reihe mit dem Anschlagsfaden stricken. Das Strickschloss steht nun links, wird aber für den nächsten Arbeitsgang rechts benötigt. Hierzu wird das geöffnete Strickschloss auf die rechte Seite geschoben. So geht keine Masche
verloren.

Wickelanschlag_mit_Kontrast_garn_Strickmaschine_9

Der Wickerlanschlag wird begonnen indem die Hauptfarbe links befestigt wird und im umgekehrten Uhrzeigersinn eine Nadel nach der anderen umwickelt- so wie es auf dem Bild zu sehen ist.
Nun wird der Faden in den Fadenführer eingefädelt und es kann mit dem stricken los gehen.
Wenn ein Bündchen gestrickt werden soll,  strickt man nur eine Reihe und hängt je nach Bündchenart die Nadeln auf das untere Nadelbett (Zusatzbett) um. Bei rechts, links immer den Kamm einhängen und die Beschwerer nicht vergessen.

 

 

 

 

2. Anleitung Socken stricken auf der Empisal Silver Reed SK280, DRP60N

 

Lochfreie Ferse an der Strickmaschine.

Bündchen Maschenweite 3

Schaft und Fuß Maschenweite 6

Immer schön die Krallen (Beschwerer) in der Ferse nachhängen.

 

Alle Angaben sind nur ca. Richtlinien. Es sollte trotzdem eine Maschenprobe

vorgenommen werden
 

Größe M. Anschlag Bund Reihen cm Bund in Reihen Schafthöhe ab Bund cm Schaft in Runden Nach dem Käppchen Fuß in Runden

Kappe

Gesamte Fußlänge in cm Abnahme der Spitze
18-19 36 8 32     58 8 12,5 3x1, restl. 2 M. aufeinmal
20-22 40 10 38     64 8 13,5 4 x 1, restl. 2 M. aufeinmal
22-23 44 11,5 40     68 8 14,5 3x1, restl. 2 M. aufeinmal

24-25

48 3 12 8 74 68 8 15,5 4 x 1 M. restl 2 M
26-27 48 3 12 9 76 84 8 17 4 x 1 M. restl 2 M
28-29 52 3 12 9,5 86 92 10 18 3 x 1 M. restl 2 M
30-31 52 3 12

11,5

90 96 10 19,5 3 x 1 M. restl 2 M
32-33 56 4 16 11,5 90 114 10 21 4 x 1 M. restl 2 M
34-35 56 4 16 11,5 90 120 10 22 4 x 1 M. restl 2 M
36-37 60 4 16 12 128 124 10 23,5 5 x 1, restl 2 M
38-39 60 5 22 13,5 130 130 10 25 5 x 1, restl 2 M
40-41 64 5 22 13,5 130 140 10 26,5 6 x 1, restl 2 M
42-43 64 5 22 14,5 134 144 10 27,5 6 x 1, restl 2 M
44-45 68 6 22 15,5 140 150 12 28,5 7 x 1, restl

 

 

4fädige Sockenwolle

Sockenstrickanleitung_Strickmaschine_1

Sockenwolle

Begonnen wird mit einem Wickelanschlag ohne Kontrastgarn anschlagen.
Anschließend wird jede 2. Masche auf das vordere Nadelbett umgehangen.  Den Kamm und die Beschwerer einhängen.
Nun das Bündchen stricken.  

Sockenstrickanleitung_Strickmaschine_2

 

 

Bevor mit dem Rundstricken begonnen wird, müssen schlittenseitig 1/4 der Gesamtmaschen wieder aufgemacht werden, z.B. bei 64 Maschen die letzen 16.

Sockenstrickanleitung_Strickmaschine_3

 

¼  der Maschen von rechts nach links wieder öffnen. Nun  alle Maschen auf das vordere Nadelbett umhängen.

Sockenstrickanleitung_Strickmaschine_4

Anschließend werden beidseitig jeweils ¼ der Maschen mit einem Deckerkamm vom Unterbett auf das obere Nadelbett umgehängt.

Bei insgesamt 64 Maschen sind das 16 links und 16 rechts.

Sockenstrickanleitung_Strickmaschine_5

Die Maschen dann auf das obere Nadelbett schieben,
so dass jeweils 32 Maschen auf dem oberen und dem vorderen Nadelbett aufgelegt sind

Sockenstrickanleitung_Strickmaschine_6

Die Maschine anschließend auf Rundstricken umstellen. Das geschieht auf dem Zusatzschloss des vorderen Nadelbettes. Der linke Einstellhebel muß auf 0 und der rechte auf 1 eingestellt werden.



Sockenstrickanleitung_Strickmaschine_7

Nun das obere Strickschloss einstellen. Der linke Musterhebel auf das "Dreieck" einstellen. Der Musterhebel auf der rechten Seite muß auf dem "Punkt" stehen.

 

Socken_verkuerzte_Reihen_Musterschalthebel

 

Den Musterschalthebel auf S-J stellen.

 

Lochfreie_Ferse_Strickmaschine_1

Bevor man mit der Ferse beginnt, wird das Zusatzschloss geöffnet und die untere Reihe wird ausgeschaltet.

Lochfreie_Ferse_Strickmaschine_2

Oberes Schloss wird nun so eingestellt.

  • Stellung linker Hebel (roter Kreis) auf 1
  • Stellung unterer Hebel (blauer Kreis) auf Punkt

Stellrad (gelber Kreis) auf 0

Socken_verkuerzte_Reihen_1

Nun mit den verkürzten Reihen beginnen.

Während links die letzte Nadel in D-Position geschoben wird, wird rechts die Nadel in C-Position zurückgestellt. Die Nadel in C-Position strickt jetzt wieder mit. Auf der linken Seite wird der Faden hinter die 1. Nadel gelegt, damit keine Löcher entstehen.
Socken_verkuerzte_Reihen_2

 

So wird der Faden unter die Nadel geführt.

Eine Reihe drüber stricken.

Socken_verkuerzte_Reihen_3

Der Schlitten steht rechts. Faden rechts unter die 1. Nadel führen und auf der linken Seite die Nadel in C-Position stellen. Das ganze so lange wieder holen, bis ……

Socken_verkuerzte_Reihen_4links noch 2 Nadel in D-Position stehen. Rechts noch mal den Faden unter die letzte Nadel legen und die linken 2 Nadel in C-Position stellen. Nun wieder auf Rund einstellen. Einmal drüber stricken. Bevor weiter gestrickt wird, sollten am Unterbett die Maschen ein wenig angezogen werden.

Socken_verkuerzte_Reihen_5

 

 

Die 2. Nadel wird nach unten geschoben.

Socken_verkuerzte_Reihen_7Dabei werden die nächsten Nadeln festgehalten. Immer weiter nach links drücken, damit die 1. Masche beim Übergang von Oberbett und Unterbett feste wird. Einfach mal ausprobieren und sehen was passiert.  Auf der Gegenseite das Gleiche spielverkehrt machen.
Fertig.

 

3. Fußspitze stricken je nach Größe die Abnahmen stricken.

Fußspitze stricken je nach Größe die Abnahmen stricken.

  • 6 x auf jeder Seite 1 Masche mit der 3er Deckernadel abnehmen. Nach jeder Abnahme 4 Runden stricken.

Ø  Das heißt: Mit der 3er Deckernadel 3 Maschen auf einmal nehmen und eine Masche nach innen versetzen

  •  Nach diesen 6 Abnahmen 2 Maschen auf jeder Seite abnehmen (genau so wie oben, nur 2 Maschen nach innen versetzen) und nach jeder Abnahme 4 Runden stricken, bis nur noch 4 Maschen auf Ober- und Unterbett hängen.

Ø  Achtung: Nach der letzten Abnahme nur noch 2 Runden stricken, da die Spitze sonst zu spitz wird und an den Zehen stören würde.

Ø  Achtung! Bei ungeraden Maschenzahl (das heißt: 15, oder 17 Maschen auf jeder Seite), die letzte Abnahme nur noch 1 Masche nach innen versetzen. Ansonsten kommt man mit den 4 Maschen oben und unten nicht mehr hin.

  •  Den Faden abschneiden und in Strickrichtung eine Masche nach der Anderen durchziehen.

Alle Angaben sind nur ca. Richtlinien. Es sollte trotzdem eine Maschenprobe vorgenommen werden

 

 

Abhäkeln an der Strickmaschine

 Abhaekeln_1

Abhäkeln
Sobald der Schlitten die vorletzte Reihe erreicht hat (Schlitten sollte links stehen), wird der Maschenregler um 4 Nummern größer eingestellt und noch einmal drüber gestrickt. Nun steht der Schlitten rechts.

Die Maschen werden von links nach rechts abgehäkelt. Mit der Arbeitszungennadel wird die 1. Masche hinter die Zunge gelegt und die 2. Masche wird durch die 1. durchgezogen. Dieses wird wiederholt bis alle Maschen abgehäkelt sind. Am Schluß wird der Anschlagsfaden durchgezogen.

Maßtabelle Socken stricken an der Strickmaschine

Diese Maßangaben sind nur ungefähre angaben. Es muss trotzdem eine Maschenprobe vorgenommen werden.

Angaben gelten für die Feinstrickmaschine Silver Reed SK280 mit 4,5 mm Nadelabstand

Die fehlenden Größen werden noch erprobt.

4fädige Sockenwolle
Größe Maschen-anschlag Bund in cm Bund in Runden Schaft ab Bund in cm. Schaft in Runden Käppchen Fuß in Runden Abnahme Spitze in Runden Gesamte Fußlänge cm
bis 3 Monate 28 6,5 28   4 6 44 3x1, restl. 2 M. aufeinmal 9,0 cm
18/20 36 8 32   4 8 62 3x1, restl. 2 M. aufeinmal 12,0 cm
20/21 40 10 38   4 8 64 3x1, restl. 2 M. aufeinmal 13,0 cm
22/23 44 11,5 40   4 8 64 3x1, restl. 2 M. aufeinmal 14,5 cm
24/25 48 3 12 8 74 8 74 4 x 1 M. restl 2 M 16,0 cm
26/27 48 3 12 9 76 8 84 4 x 1 M. restl 2 M 17,5 cm
28/29 52 3 12 9,5 86 10 96 4 x 1 M. restl 2 M 18,5 cm
30/31 52 3 12 10 90 10 108 4 x 1 M. restl 2 M 20,0 cm
32/33 56 3 16 10,5 90 10 114 4 x 1 M. restl 2 M 21,0 cm
34/35 56 4 16 10 104 10 120 4 x 1 M. restl 2 M 22,0 cm
36/37 60 4 16 12 128 10 128 5 x 1 M.restl 2 M 23,5 cm
38/39 60 5 22 13 134 10 140 5 x 1 M.restl 2 M 25,0 cm
40/41 64 5 22 13,5 134 10 146 6 x 1 M.restl 2 M 26,5 cm
42/43 64 5 22 15,5 150 10 160 6 x 1 M. M.restl 2 M 27,5 cm
44/45 68 6 26 15 150 12 162 7x1 M. restl. 2 M.  28,5 cm
46/47 72 6 26 15 150 12 164 8x1 M. restl. 2 M. 30,5 cm

 

 

6fädige Sockenwolle
Größe

Maschen-

an-schlag

Bund in cm Bund in Runden Schaft ab Bund in cm. Schaft in Runden Käppchen Fuß in Runden Abnahme Spitze in Runden Gesamte Fußlänge cm
22/23 36 11,5 34   4 6 52 3 X 1, rest je *2 Maschen 14,5
32/33 48 4 14 10,5 48 8 90 4 X 1, rest je *2 Maschen 21
34/35 48 5 18 8 54 8 94 4 X 1, rest je *2 Maschen 22
36/37 52 5 18 11 82 8 100 4 X 1, rest je *2 Maschen 23,5
38/39 52 5 18 13 88 8 104 4 X 1, rest je *2 Maschen 25
40/41 56 5 18 14 96 10 102 4 X 1, rest je *2 Maschen 26,5
42/43 56 5 18 14 96 10 104 4 X 1, rest je *2 Maschen 27,5

Abnahme der Spitze. *2 Maschen werden abgenommen bis nur noch 2 Maschen je Seite übrig bleiben. Es können aber am Schluß auch nur noch eine Abnahme je Seite übrig bleiben. Z. B. bei ungerader Maschenzahl.